Fjordforellen-Confit mit Meerrettichcreme

Fjordforellen-Confit mit Meerrettichcreme

Mit Confit ist gemeint, dass Fisch oder Fleisch in Fett gegart wird, um es geschmackvoll und zart zu machen. Bei diesem Rezept verleiht ein selbst hergestelltes Gewürzöl der Fjordforelle einen besonderen Geschmack.

Schwierigkeit Schwer
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für die Creme

Für die Vinaigrette

Zubereitung

  1. Backofen auf 70 °C vorheizen.

  2. Das Fjordforellenfilet in gleich große Stücke schneiden und die Petersilie fein hacken.

  3. Etwas Olivenöl erhitzen, Chili, Petersilie, Sternanis und Fenchelsamen hinzugeben und ein paar Sekunden lang rühren. Das restliche Olivenöl sowie das Sojaöl hinzugießen und das Ganze 5 Minuten lang auf kleiner Flamme dünsten. Zu große Hitze und Bläschenbildung vermeiden. Das Öl vom Herd nehmen und auf eine Temperatur von 50-60 Grad abkühlen.

  4. Salz auf den Boden einer Form streuen und die Fjordforellenstücke mit der Hautseite nach unten hineinlegen. Die nach oben gerichtete Seite mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gewürzöl darüber gießen, bis der Fisch bedeckt ist; gegebenenfalls zusätzliches Öl hinzugeben.

  5. Die Fjordforellenstücke in der Backform ca. 5 Minuten lang im Ofen backen, bis sie eine Kerntemperatur von 55 Grad erreicht haben.

  6. Das Öl abgießen und den Fisch zum Abtropfen auf ein saugfähiges Küchenpapier legen.

  7. Für die Meerrettichcreme saure Sahne cremig schlagen. Den Meerrettich unterrühren und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. 

  8. Für das Spinat- und Schnittlauchöl alle Zutaten in einem Blender oder mit einem Stabmixer mixen. Die Mixtur in einem Kochtopf erhitzen und 30 Sekunden lang köcheln lassen. Die Mischung abseihen und auskühlen lassen.

  9. Fjordforelle mit Meerrettichcreme und Spinat- und Schnittlauchöl servieren.