Gratinierte Austern

Gratinierte Austern

Bevor die Austern unter den heißen Grill kommen, werden sie mit einem leichten Senfsabayon beträufelt.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Frische Austern gründlich kalt abwaschen und trocknen. Anschließend mit einem Austernmesser öffnen. Dazu nacheinander jede Auster mit der flachen Seite nach oben auf eine rutschfeste Unterlage legen, beispielsweise ein Küchentuch, und mit einer Hand festhalten. Damit man sich nicht verletzt, die Hand mit einem weiteren Küchentuch oder einem Schutzhandschuh schützen. Nun das Austernmesser zwischen der oberen und unteren Schalenhälfte ansetzen und durch Rechts-Links-Bewegung des Messers auseinanderlösen. Die Schale leicht anheben, den Muskel durchtrennen, den flachen Austerndeckel abnehmen und das Austernfleisch vom Schließmuskel trennen. Austernfleisch in der Schale belassen und gegebenenfalls mit einem Pinsel oder einer Pinzette Schalensplittern entfernen.

  2. Den Backofengrill auf 250 °C vorheizen. Die Austernflüssigkeit in eine Schüssel abgießen. Mit Weißwein, Wermut, Eigelben, Senf und Salz verrühren und über dem warmen Wasserbad mit dem Schneebesen aufschlagen.

  3. Geöffnete Austern in ihren unteren Schalen auf ein Backblech setzen, das Senfsabayon darüber verteilen und die Austern im heißen Backofen unter dem Grill 2–3 Minuten überbacken. Dabei darauf achten, dass die Bräunung nicht zu dunkel wird. Sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München