Königskrabbe auf Belugalinsenbett

Königskrabbe auf Belugalinsenbett

Gleich und gleich gesellt sich gern: Zwei edle Komponenten zu einem glanzvollen Gericht vereint. Die aromatisch-nussigen Belugalinsen schinden nicht nur optisch Eindruck, sondern vereinen sich auch geschmacklich perfekt mit dem süßlich-intensiven Krabbenfleisch.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Gefrorene Königskrabbenbeine über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen und danach wie frische verarbeiten. Die Linsen (bevorzugt Belugalinsen) kalt abbrausen. Die Karotten waschen, schälen und fein würfeln. Die Schalotten schälen und klein schneiden. Die Kardamomkapsel anquetschen. Anschließend die Schalotten in einem Topf mit Öl anbraten, dann die Karottenwürfel zufügen und kurz mitbraten. Den Kardamom zufügen und ebenfalls kurz mitbraten. Schließlich Linsen und Fond hinzufügen und mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze und gelegentlichem Umrühren etwa 30 Minuten garen. Nach dem Garen die Kardamomkapsel entfernen und etwas ausdampfen lassen. Mit Limettensaft und Salz abschmecken.

  2. Die Königskrabbenbeine in kochendem Salzwasser etwa 8 Minuten garen. Sofort danach kurz in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen. Die Krabbenbeine aufschneiden, das Fleisch herauslösen und in mundgerechte Stücke schneiden.

  3. Die Belugalinsen mittig auf Tellern anrichten, die noch heißen Königskrabbenstücke darüber verteilen und mit Chiliflocken bestreuen. Sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München