Tataki vom norwegischen Lachs

Tataki vom norwegischen Lachs

Tataki, auch genannt Tosa-mi, ist eine Schnittart für Fisch und Fleisch in der japanischen Küche. Dabei wird zwischen zwei Methoden unterschieden: Wahlweise wird Fisch/Fleisch scharf angebraten, mit Essig mariniert, in dünne Tranchen geschnitten, mit Ingwer gewürzt oder auch mit Sojasauce serviert. Oder aber Fisch/Fleisch wird zu Tatar verarbeitet und mit Knoblauch, Ingwer, grünen Zwiebeln Shiso-Blätter gemixt sowie mit Sojasauce serviert. Mit diesem Rezept gibt es Tataki norwegisch interpretiert. Viel Vergnügen!

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Sojasauce

Zubehör

Zubereitung

  1. Lachsfilet kurz und scharf in einer heißen Pfanne anbraten, max. 1-2 Minuten pro Seite, beginnend mit der Hautseite. Die Hautseite erkennt man an der etwas dunkleren Färbung. Das Filet ist fertig, wenn es außen kross und leicht karamellfarben ist, innen soll das Filet noch roh und zartrosa sein.

  2. Dann das Lachsfilet aus der Pfanne nehmen und in dünne Tranchen von ca. 1-1,5 cm schneiden und auf Tellern anrichten.

  3. Die Sojasauce in ein Schüsselchen geben und die fein geschnittene, rote Paprikaschote hinzufügen.

  4. Die Lachstranchen mit Sesamsamen und frischem Koriander garnieren. Sesamsamen können vorher noch wahlweise kurz angeröstet werden.

  5. Saft von den beiden Limetten auspressen und je nach Belieben über das Lachs-Tataki geben. Gemeinsam mit der pikanten Sojasauce servieren. Vel become!