Farfalle mit Hummer

Farfalle mit Hummer

Ein feines Hummergericht mit einer raffiniert abgestimmten Sauce und sattmachenden Schmetterlingsnudeln.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für die Sauce

Nudeln

Zubereitung

  1. Tiefgefrorenen Hummer über Nacht im Kühlschrank auftauen. Danach mit kaltem Wasser abbrausen.

  2. Die Karotten schälen und grob zerkleinern. Den Stangensellerie waschen und klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Alles zusammen in einem großen Topf rundum in Öl anrösten. Tomatenmark zufügen und kurz mitrösten. Mit Cognac ablöschen.

  3. Hummerscheren und Hummerschwanz vom Panzer trennen. Hummerkopf grob zerkleinern, Scheren und Schwanz ganz lassen. Zerkleinerte Teile zum Gemüse geben und mitrösten. Fischfond oder Wasser zugießen. Rosmarin waschen und zusammen mit dem Lorbeerblatt ebenfalls in den Topf geben. Die Scheren und den Schwanz obenauf legen und den Fond mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze rund 15 Minuten köcheln.

  4. Farfalle in Salzwasser bissfest garen, abgießen und warm halten.

  5. Nach dem Kochen die Scheren und den Schwanz zuerst entnehmen und vorsichtig mit einem Messer aufbrechen. Das Fleisch entnehmen. Scheren halbieren und das Schwanzfleisch in Stücke schneiden und warmhalten. Den Fond zuerst durch ein Lochsieb, dann durch ein Haarsieb passieren. Dabei das Gemüse gut ausdrücken.

  6. Die fertig passierte Hummersauce mit geräuchertem Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken und gegebenenfalls noch einmal erhitzen.

  7. Nudeln und das zerkleinerte Hummerfleisch mit der Sauce mischen und in vorgewärmten, tiefen Tellern anrichten. Je einen Teelöffel Crème fraîche darüber geben. Die Hummerscheren obenauf setzen und sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München