Miesmuschelsuppe mit Seelachs

Miesmuschelsuppe mit Seelachs

Ein wärmendes Gericht für die kälteren Herbsttage, reich an saftigen Fischstücken und aromatischen Miesmuscheln.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben 1 5 4,16667

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Das Fischfilet in 2–3 cm große Würfel schneiden. Den Fischfond mit Wein und Lorbeerblättern in einem Topf aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen.

  2. Den durchwachsenen Speck (gewürfelt) in einem zweiten Topf unter Rühren bei mittlerer Hitze knusprig braten. Zwiebeln, Sellerie, Möhre (je fein gewürfelt) und Thymian dazugeben. Unter Rühren 5 Minuten dünsten. Das Mehl darüberstreuen und 1 Minute anschwitzen. Den Fond hinzufügen. Unter Rühren aufkochen lassen, bis die Flüssigkeit andickt. Die Kartoffeln dazugeben und in etwa 20 Minuten in der köchelnden Flüssigkeit sehr weich garen. Einige Kartoffelstücke zerdrücken.

  3. Muscheln (küchenfertig vorbereitet) mit beschädigter oder bereits geöffneter Schale aussortieren und wegwerfen (sie sollten keinesfalls verzehrt werden). Die übrigen Muscheln in die Suppe geben. Alles 1–2 Minuten köcheln lassen, dann den Fisch hinzufügen und in 2–3 Minuten gar ziehen lassen. Die Sahne dazugießen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und einmal aufkochen lassen.

  4. Muscheln, die sich nicht geöffnet haben, aussortieren und wegwerfen. Die Suppe auf Suppenschalen verteilen, mit gehacktem Dill bestreuen und servieren. Dazu passt Weißbrot.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München