Miesmuschelsuppe

Miesmuschelsuppe

Norwegische Miesmuscheln treffen auf mediterrane Aromen ─ sie werden erst im Weinsud gegart und dann mit Kapern und Oregano aromatisiert.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben 1 5 3,28571

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Muscheln (küchenfertig vorbereitet) mit beschädigter oder bereits geöffneter Schale aussortieren und wegwerfen (sie sollten keinesfalls verzehrt werden).

  2. Den Wein in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Muscheln zugeben und zugedeckt 2–3 Minuten garen, zwischendurch den Topf mehrmals rütteln. Alle Muscheln, die sich nicht geöffnet haben, aussortieren und wegwerfen. Den Sud durch ein feines Sieb gießen, um Sand und Schalenpartikel zu entfernen. Beiseitestellen.

  3. Im selben Topf das Öl erhitzen. Die fein gehackte Zwiebel und den fein gehackten Knoblauch darin glasig dünsten, aber nicht bräunen. Den heißen Fischfond und Muschelsud, die reifen Tomaten (gehäutet und gewürfelt), Lorbeerblätter und Oregano (fein zerkleinert) zugeben und zum Kochen bringen. 5 Minuten köcheln lassen, dann Muscheln und Kapern (abgetropft) zugeben, alles durcherhitzen und mit Salz würzen.

  4. Die Miesmuschelsuppe mit Basilikum (Blätter gehackt) bestreut in tiefen Suppenschalen servieren. Reichlich Brot zum Auftunken des Suds dazureichen.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München