Zitronenthymian-Nudeln mit Seeteufel

Zitronenthymian-Nudeln mit Seeteufel

Ein leichtes Fischgericht für die Sommerküche. Die Nudeln selbst zu machen dauert zwar ein bisschen länger, dafür schmecken sie ungleich besser als aus dem Päckchen.

Schwierigkeit Schwer
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Nudeln

Außerdem

Zubereitung

  1. Das frische Seeteufelfilet waschen, trocknen, von der Haut schneiden und gleichmäßig würfeln. Zitrone (bevorzugt Bio) heiß waschen, trocknen und die Schale fein reiben; beiseitestellen. Anschließend die Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Zitronensaft mit den Fischwürfeln mischen und zugedeckt im Kühlschrank etwa 30 Minuten marinieren.

  2. Für den Nudelteig die geriebene Zitronenschale mit dem Mehl mischen. Zitronenthymian waschen und trocknen. Die Blätter abzupfen, fein hacken und mit Mehl, Eiern und Olivenöl zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

  3. Den Teig portionsweise mit einem Nudelholz von Hand ausrollen und in Streifen schneiden oder eine Nudelmaschine zu Hilfe nehmen.

  4. Die Fischwürfel mit Salz und weißem Pfeffer würzen und in Butterschmalz rundum etwa 4 Minuten braten.

  5. Die Nudeln in kochendem Salzwasser 1–2 Minuten garen, abgießen und mit der Butter und dem Seeteufelfleisch mischen. Auf vorgewärmten tiefen Tellern anrichten und sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München