Süß-scharf eingelegte Sprotten mit Bratkartoffeln

Süß-scharf eingelegte Sprotten mit Bratkartoffeln

Das Dreamteam aus Fisch und Kartoffeln kann auch Chinesisch: Mit Reisessig und Gewürzen mariniert, werden Sprotten zum exotischen Gaumenschmaus.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Für die Marinade

Für die Bratkartoffeln

Zubereitung

  1. Die frischen, küchenfertigen Fische kalt abbrausen und von innen und außen gut abtrocknen. Die Fische mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen und in einer Pfanne mit Butterschmalz von beiden Seiten je etwa 2 Minuten braten.

  2. Für die Marinade in einem Topf 1 l Wasser mit Lorbeerblättern, Senfkörnern und zerdrückten Pimentkörnern aufkochen. Zucker, Salz und Pfeffer dazugeben. Chilischote waschen, in Ringe schneiden und mit dem Reisessig in den Sud geben. Sud abschmecken, bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten ziehen und anschließend etwas abkühlen lassen.

  3. Die gebratenen Sprotten in eine tiefe Form legen. Abgekühlte Marinade über die Fische gießen, sodass diese ganz bedeckt sind. Im Kühlschrank mindestens 12 Stunden marinieren.

  4. Die Kartoffeln in Salzwasser bissfest garen, abkühlen lassen und pellen, dann würfeln oder in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln. Den Speck (bevorzugt durchwachsen) ebenfalls würfeln. Den Schnittlauch waschen, abtrocknen und in feine Röllchen schneiden.

  5. Die Kartoffelscheiben in einer Pfanne mit Butterschmalz rundum scharf anbraten. Dabei nicht zu oft wenden, damit die Kartoffeln schön knusprig werden. Etwa 1 Minute vor Ende der Bratzeit die Zwiebel- und Speckwürfel zu den Bratkartoffeln geben und mitbraten. Zum Schluss die Bratkartoffeln mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  6. Sprotten und Bratkartoffeln auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit Schnittlauchröllchen bestreuen und sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München