Pot au feu vom Steinbeißer

Pot au feu vom Steinbeißer

Die Steinbeißer-Einlage ist die leichtere und gesündere Alternative zum klassischen Rindfleisch in diesem köstlichen, schnell zubereiteten französischen Eintopf.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Das frische Steinbeißerfilet waschen, abtrocknen und würfeln. Knoblauchzehen und Schalotten schälen, Knoblauchzehen fein würfeln, Schalotten achteln. Kartoffeln, Petersilienwurzeln, Karotten und Knollensellerie schälen und würfeln. Den Porree unter fließendem Wasser waschen, abtrocknen und in etwa 1 cm breite Ringe schneiden, anschließend die Anissamen in einer beschichteten Pfanne rösten und im Mörser fein mahlen.

  2. Knoblauch und Schalotten in einem Topf mit heißem Öl anschwitzen. Die Karotten-, Petersilienwurzel-, Karotten- und Selleriewürfel hinzufügen und leicht anbraten. Dabei gelegentlich umrühren. Kurkuma und gemahlene Anissamen über das Gemüse stäuben, mit Noilly Prat und Fischfond ablöschen und im zugedeckten Topf bei mittlerer Hitze etwa 10–15 Minuten köcheln lassen. Das Gemüse sollte noch etwas Biss haben, wenn die Fischwürfel zugegeben werden. Die Fischwürfel rundum mit Salz und Pfeffer würzen und in den Topf geben. Einmal umrühren und bei schwacher Hitze im geschlossenen Topf etwa 5 Minuten ziehen lassen.

  3. Vor dem Anrichten den Pot au feu abschmecken und auf vorgewärmten, tiefen Tellern anrichten.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München